IRGENDWAS MIT MEDIEN MACHEN?
&nbsp
Medien

Irgendwas mit Medien machen?

Am 14. Dezember 2018 gab es für die Schülerinnen und Schüler des Seminarkurses Wirtschaft und alle anderen Interessierten des 12ten Jahrgangs des Humboldt Gymnasiums Potsdam die Chance, an dem Seminar „Später was mit Medien machen? Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis“ teilzunehmen.

Dr. Birkelbach begann mit einer Übersicht: Was sind eigentlich Medien? Er unterteilte in Technology, Media, Information und Entertainment. Nach einem Blick auf Premiere Medienkonzerne ging er auf die Funktion von Medien in der Gesellschaft ein und beurteilte die dementsprechende Entwicklung in der Modernen Medienwelt.

Seine Vortragsweise war dabei ausgesprochen interaktiv, das Seminar baute darauf auf, dass er den Schülern Fragen stellte. Mal waren es Schätzfragen und mal waren es konkrete Fragen zu den besprochenen Themen. Dies führte dazu, dass man sich als Schüler deutlich einfacher in das Thema hineinfühlen konnte. In den Folien war Priorität auf Grafiken gelegt, was die Übersichtlichkeit in so einem vielschichtigen Thema gewährleistete, und es half außerdem das gesprochene noch einmal zu visualisieren.

Dr. Birkelbach informierte uns über seinen sehr beeindruckenden Werdegang als Kaufmännischer Geschäftsführer des Springer Verlages, eines Lehrbuchverlages und schließlich bei National Geographic, wo er mithalf, das amerikanische Magazin in Deutschland populär zu machen.

Er erzählte Geschichten aus dem Buch-, Zeitungs- und Zeitschriftenmarkt, zum Beispiel gab er Einblick in die Veröffentlichung von Marvie Hämmer, eine auch in der Schülerschaft noch sehr bekannte und beliebte Sendung des National Geographic. Er informierte auch über den Fernsehmarkt und die wachsende Popularität von On-Demand Diensten wie Netflix oder Amazon Prime Video. Und sprach letztlich über die Digitalisierung und das Outsourcing dieser im Lehrbuchbereich.

Zum Schluss sprach er schließlich das Thema Arbeiten mit Medien an und gab uns Einblick in die Aufgabenfelder des Medienbereiches, er schwärmte Medien seien jeden Tag neu, man habe ein gutes, sicheres Einkommen und es sei eine bunte Mischung aller Kulturen und Menschen. Er besprach mit uns, ob es sich lohne eine Lehre dem Studium vorzuziehen und gab uns Tipps zur Jobsuche, wie das Nutzen von Schulpraktika und das Besuchen von Unternehmen und Hochschulen.

Alles in allem war es ein sehr informationsreiches und interessantes Seminar und es war sehr spannend, einen Überblick über die komplizierte Medienwelt zu bekommen. Die Tipps zur Berufssuche waren sehr hilfreich und auch außerhalb des Medienbereiches anwendbar. Das Feedback der anderen Teilnehmer war ebenfalls ausgesprochen positiv.

Vincent Leuer
(leicht gekürzt: M. Seitz)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok