USA
&nbsp
lincoln high

USA - Schüleraustausch mit Sioux Falls

Ten good reasons for visiting Sioux Falls

  1. It’s always worth visiting the USA for the reason that there are completely other cultures and a lot of differences. The food is different. The High School is different. The weather and the climate are different. Sport is different…. As you can see, America is a very exciting place.
  2. Sioux Falls and its surrounding areas have a breath-taking and unique landscape and environment. One of the most important considerable examples is the Badlands: Sharply eroded buttes, pinnacles, and spires are combined to the largest undisturbed mixed grass prairie in South Dakota and the USA
  3. A stay in the USA improves your English knowledge in every way. Of course, you can’t speak English like a native speaker – you should still learn vocabulary and grammar – but after a while you will talk more fluently and freely.
  4. US – a country of superlatives:
    In the United States of America everything is huge:
    The most visited shopping center “The Mall of America” in Minnesota with its more than 520 shops and labels.
  5. Moreover the Americans are the most hospitable people we’ve ever met. Bus drivers, students and teachers were always friendly and helpful and gave an answer to all the questions we had.
  6. The school and the students:
    Already on the first Monday after our arrival we gained an insight of the US-American School System. The atmosphere was amazing and it was a pleasure to get a warm welcome with an absolutely stylistically created cake.
  7. The food is well known and typical of the US.
    Burgers and other kinds of fast food are no cliché – they really eat them!
  8. Sioux Falls has got a lot of sights like the Sioux Falls which the city is named after. They might not be as big as the Niagara Falls, but they are awesome as well.
  9. “The most important reason” is the informal language and the slang used by students. Most common truisms are: “Help yourself”, “Awesome dude/bro”, “Sounds good” and “Isn’t it?”.
  10. Last but not least: the host families. Our host families were friendly, kind and helpful. We all loved them and became friends.

#FAQ

Wie war die Anreise?

Nach einem knapp 10 stündigen Flug nach Chicago, flogen wir weitere 2 Stunden nach Sioux Falls. Dort wurden wir freundlich von unseren Gastfamilien empfangen. 

Wie lange dauerte unser Aufenthalt in den USA?

Im Herbst 2014 flogen wir für 2 Wochen nach Sioux Falls, South Dakota.

Wo waren wir untergebracht?

Wir wohnten in verschiedenen Gastfamilien, welche sich sehr gut um uns kümmerten.

Wie waren unser erster Eindruck und unsere Gefühle?

Amerika wirkt ganz anders als Deutschland und ist durch die andere Kultur atemberaubend. Es macht Spaß, Land und Leute zu entdecken und Freundschaften zu schließen.

Was haben wir mit unseren Gastschülern gemacht?

Tagsüber waren wir meist mit ihnen in der Highschool. Danach haben wir den Alltag unserer Gastschüler und die amerikanische Kultur kennengelernt. 

An welchen besonderen Orten waren wir?

Wir haben viele Plätze in Sioux Falls besucht, darunter auch das Rathaus und den Bürgermeister, die Wasserfälle am Rande der Stadt und einige Museen. 3 Tage lang haben wir einen Ausflug in den Westen von South Dakota gemacht und dabei Sehenswürdigkeiten wie den Mount Rushmore und das Crazy Horse Memorial besucht. Am Wochenende fuhren wir 4 Stunden lang zur größten Mall in Amerika, die Mall of America in Minneapolis, Minnesota.

Wie sind wir mit der Sprache klargekommen?

Die Verständigung stellte fast kein Problem dar und wir waren selbst über unsere Kenntnisse überrascht.

Welche Plätze und Restaurants haben  uns besonders gefallen?

Wie bereits genannt, haben uns der Mount Rushmore, das Crazy Horse Memorial und die Mall of America sehr beeindruckt. Wir empfehlen Euch auf jeden Fall einen Burger bei Five Guy´s zu probieren und ein Eis bei Cherry Berry und Coldstone zu essen.

Welches Essen hat uns besonders geschmeckt?

Lasst Euch auf keinen Fall die leckeren Burger und Tacos entgehen! Außerdem solltet ihr warme Käsebällchen und Nachos probieren. Versucht alles, was ihr kriegen könnt, zu probieren!

Hatten wir an einem Ort Probleme an Bargeld zu kommen?

Bargeld?  Für uns gab es nur VISA!

Welche Fortbewegungsmittel haben wir genutzt?

Mit der Gruppe sind wir hauptsächlich Bus gefahren. Unsere Gastschüler sind mit uns Auto gefahren, da sie bereits im Alter von 14 Jahren den Führerschein erwerben können.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.